Vielleicht der bekannteste Flohmarkt in Berlin. Gute Adresse, wenn man Antiquitäten erstehen will: alte Möbel, Bilderrahmen, Silberbesteck. Wer Schnäppchen sucht, ist hier eher fehl am Platze. Die Preise zeigen an, dass es sich bei den Verkäufern um professionelle und äußerst gut informierte Zeitgenossen handelt, die sich nicht durch unschuldigen Augenaufschlag Kostbarkeiten abschwatzen lassen.

LebenDonnerstag, 23. August 2007, 12:43 Uhr· von: Carpeberlin

Flohmärkte in Berlin: Arkonaplatz (Mitte)

Atmosphärisch der schönste Flohmarkt in Berlin, zehn Fußminuten vom Trödel am Mauerpark entfernt. Unter den hohen Platanen geht es sehr familiär zu und eine Spur gesetzter als im Mauerpark.

NPD-Demo in Berlin zum 60. Jahrestag der Beendigung des II. Weltkrieges
Politik, SerienDienstag, 21. August 2007, 16:47 Uhr· von: Giuseppe Profumo

Rechte Jugendliche im Brandenburgischen

„Die Bolschewisten legen, wie alle politischen Herrschaftssysteme, die darauf bedacht sind, die bestehende Gesellschaft durchgreifend neu zu ordnen (Totalitarismus), besonderes Gewicht darauf, die Jugend für sich zu gewinnen.“ (SBZ von A-Z, Bundesministerium für gesamtdeutsche Fragen, Deutscher Bundesverlag, 1966). Die Bonner hatten ja, obwohl es bei ihnen schon so lange her war, Erfahrung mit so was.

SerienDienstag, 14. August 2007, 17:51 Uhr· von: Berlin-Kompressor

Schaut auf diese Stadt!

Der Abstiegskampf wird Hertha BSC wieder ins kollektive Gedächtnis Berlins bringen

Berlin_009
Samstag, 04. August 2007, 17:19 Uhr· von: Giuseppe Profumo

Kreuzberg - ein Bezirk im Wandel

Shoppen, Grillen, Lustwandern, in Szenecafés abhängen. Kreuzberg- einer der vielfältigtisten Bezirke Berlins wird vorgestellt.