KulturFreitag, 30. April 2010, 12:18 Uhr· von: CarpeBerlin

Billiges Blut

Cheap Blood (Foto: Michael Bennett)

Mit „Cheap Blood (199)“ entwickeln Johannes Müller und Philine Rinnert einen neuen Genre-Hybriden. Johann Sebastian Bachs Kantate 199 „Mein Herze schwimmt im Blut“ und die Geschichte des größten Broadway-Flops aller Zeiten „Carrie – The Musical“ vermischen sich zu einer Entgleisung über Teenage Angst. Am 1., 2., 5., 14. und 15. Mai 2010 um 20 Uhr in den Sophiensälen.

Leben, KulturMittwoch, 28. April 2010, 16:52 Uhr· von: CarpeBerlin

Müller und Müller. Legenden vom ICH

Helmut Müller, heute 68 Jahre alt, begibt sich auf die Suche nach seinem Leben. Helmut Müller ist ein Mensch mit Downsyndrom, geboren 1941 und einer der wenigen Überlebenden des Rassenwahns des Nationalsozialismus in Deutschland. Das Ensemble Kalibani im Theater RambaZamba am 29. und 30. April um 19 Uhr.

Hyoung-Min Kim (Foto: Thomas Aurin)
KulturMittwoch, 28. April 2010, 10:43 Uhr· von: CarpeBerlin

Die Stadt unter dem Einfluss der Globalisierung

»Megalopolis« von Constanza Macras, DorkyPark. Am 30. April und am 2., 3., 5., 6. Mai um 20 Uhr in der Schaubühne am Lehniner Platz.

Fliege (Foto: Teatro Petra)
KulturFreitag, 23. April 2010, 12:47 Uhr· von: CarpeBerlin

Freiheit & Unordnung

Freiheit und Ordnung, „Libertad y Orden“, lautet das auf der Flagge festgehaltene Staatsmotto Kolumbiens, das sarkastisch anmuten mag angesichts der historischen Unordnung, in der das Land sich befindet. Der bildende Künstler Fernando Arias hat eine Reihe „repräsentativer“ Objekte mit dem Emblem „Libertad y Desorden“ hergestellt – seinem Werk hat das HAU den Titel für den Kolumbien-Schwerpunkt entliehen, in dem vorgestellt und diskutiert werden soll, wie junge Künstler den Alltag, politische Verhältnisse und die Gewaltspirale in ihrem Land bearbeiten. Vom 22. April bis 1.Mai 2010 im HAU.

Stress! Der Rest ist Leben
KulturDonnerstag, 22. April 2010, 15:19 Uhr· von: CarpeBerlin

STRESS! - Der Rest ist Leben

In seinem neuen, eigens für das GRIPS Theater entwickelten Stück greift der Autor Dirk Laucke das Thema „Leistungsdruck“ auf und beschreibt, wie sich zwei Schülergruppen unter Hochdruck auf einen – von der Wirtschaft ausgeschriebenen und von der Schule veranstalteten – Contest vorbereiten. Vom 26. bis 29. April 2010 im Grips Theater.

Kay Bartholomäus Schulze, Felix Römer (Foto: Heiko Schäfer)
KulturMittwoch, 14. April 2010, 12:54 Uhr· von: CarpeBerlin

Entgrenzung in der Schaubühne

Die Grenze zwischen den Lebenssphären Arbeit und Freizeit weicht immer weiter auf. Können wir alle vom Schauspieler lernen, wie mit den (Über-)Forderungen der neuen Arbeitswelt umzugehen ist? Ein Projekt von Frank Oberhäußer. Am 6. Mai 2010 um 21 Uhr (zum letzten Mal).

Puppetmastaz
KulturDonnerstag, 08. April 2010, 17:03 Uhr· von: CarpeBerlin

Frankensteins Rotkäppchen

... vom 14. April bis 29. Mai 2010 gespielt von den PUPPETMASTAZ - mit ihrer einzigartigen Mischung aus Puppenspiel und Avantgarde-HipHop haben die Puppetmastaz in den vergangenen Jahren über 400 Konzerte vor mehr als 500.000 Zuschauern gespielt. Nun ist Schluss damit, die Band hat ihre Auflösung bekanntgegeben (aktuelles Album „The Breakup“)...