ArchitekturSonntag, 26. Oktober 2008, 16:03 Uhr· von: Nicolas Flessa

Pimp my Neukölln

Neue Farben für Neukölln

Wie Bezirk und Wohnungsbau-Gesellschaften nach dem Vorbild von Lyon versuchen, Neukölln einen lebenswerteren Anstrich zu verleihen.

Dönerspieß
LebenDienstag, 30. September 2008, 12:05 Uhr· von: Leander Gomes

Die CarpeBerlin Dönercharts

Zwar reicht die Kebap-Kultur vom Balkan über Afrika bis nach Indien. Doch nur in Berlin wird das gegrillte Fleisch mit Mayonnaise gereicht.

Laden auf der Sonnenalle zur WM 2006
StadtgeschichteDonnerstag, 11. September 2008, 21:22 Uhr· von: Nicolas Flessa

Vom Tanz mit der Rieke

"Es gibt bereits Slums in deutschen Großstädten. Das sind zwar nicht ganze Stadtviertel, aber doch Teile von ihnen, etwa in Berlin-Neukölln...“ Bundesinnenminister Schäuble hat, worum sich viele bislang erfolglos bemühen: Eine präzise Definition für Neukölln.

Foto von einer Gruppe jugendlicher in Hiphop Kaputzen Sweat-shirts, auf einer Treppe sitzend.
Politik, KulturFreitag, 25. Juli 2008, 20:36 Uhr· von: carpebelin

Hymne für Neukölln

Der Ohrwurm "Neukölln is the Best" wurde von Schülern der Theodor-Storm-Grundschule zusammen mit L32 produziert.

Bohmische Häuser
LebenMontag, 21. Juli 2008, 19:02 Uhr· von: Giuseppe Profumo

Neukölln: Wie man sich bettet

Wie immer: Schlafen sollte man in einer Stadt wie Berlin am ehesten in der Nähe der Orte, an denen man auch ausgeht, sonst hat man danach die obligatorische Gelegenheit, erstens Pendlerpauschale zu zahlen und zweitens die Nacht künstlich zu verlängern.

Hermmanplatz
LebenSamstag, 12. Juli 2008, 14:14 Uhr· von: Giuseppe Profumo

Neukölln - Essen, Trinken und Nachtleben

Von Giuseppe Profumo Tatü-tata! Verfolgungsjagden im aufgemotzten Dreier mit basslastigem Orient-Soundtrack, die Sonnenalle runter und die Karl-Marx-Straße wieder rauf, danach zusammen ein Cannonball-Junior-Menü mit Aufziehauto bei McFast am Hermannplatz, später noch eine kleine Schießerei mit den besten Feinden von südlich der Ringbahn, und dann alle ab auf den Böhmischen Gottesacker. Das wäre so in etwa das gängige Klischee. Alles Quatsch..

48 Stunden Neukölln
KulturFreitag, 20. Juni 2008, 11:55 Uhr· von: carpeberli

48 Stunden Neukölln. 10. Kunst- und Kulturfestival

Bereits zum 10. Mal gärt es im kulturellen Nährboden von Nord-Neukölln, einem der agilsten und kreativsten Orte Berlins. Vom 20. bis zum 22. Juni gibt es hier an mehr als 170 oft ungewöhnlichen Orten Faszinierendes zu entdecken.