KulturDienstag, 22. Mai 2007, 14:44 Uhr· von: carpeberlin

Kunst in Berlin

Article_alte-nationalgalerie

Daneben gibt es unzählige unabhängige Galerieprojekte. In den 1990er Jahren siedelten sich viele davon in und um die Auguststrasse im Stadtteil Mitte an. Diese Vorzeigemeile gibt es nach wie vor, mittlerweile aber sind interessante Galerien nicht nur mehr dort und in den benachbarten Straßen, sondern überall zu finden, wobei als Gravitationspunkt weiterhin Mitte, Prenzlauer Berg und Kreuzberg gelten können, Friedrichshain pflegt tendenziell seinen mehr rohen und ungeschlachteten Stil, die Charlottenburger Galerien sind ihrerseits an ihrem lokalen Publikum ausgerichtet. Dort geht es dann gemeinhin etwas saturierter zu.