Stadtgeschichte, KulturMittwoch, 03. Februar 2010, 16:23 Uhr· von: elAndres

Die Berliner Mauer spricht...

Article_east-side-gallery_01

Ursprünglich aus Lyon stammend kam er 1982 nach Berlin und hatte keine Rückfahrkarte. Er blieb und wurde ein Teil der Geschichte der Berliner Mauer. Zuerst als Zeichen die Mauer abzureissen, später als Zeichen sie zu erhalten, ist er der Gestalter eines Bildes auf dem 1,3 km langen Mauerabschnitt.

Interessante Unterhaltung mit zwei Videos aus dem Studio von Radio F´hain.

Link: http://www.galerie-noir.de/



Related Articles

RTEmagicC_checkpoint-charlie.jpg
Stadtgeschichte, SerienMittwoch, 06. Juni 2007, 15:36 Uhr· von: carpeberlin

Checkpoint Charlie - Kreuzung des (heutigen) Schreckens

Der ehemals berühmteste Grenzübergang ist heute kaum wiederzuerkennen. Wie sonst nur das mit Stacheldraht eingehegte Brandenburger Tor (keine Passage indes) war dieser Sektorenübergang mit seinen eingekeilten Wachhäuschen und Sandsäcken auf der schmalen Friedrichstrasse und dem vom Westen aus einprägsamen Blick in die dramatischen hohen Fluchten der abweisenden Häuser der oberen Friedrichstrasse bildliche Ikone der Teilung.

Relikte der DDR: Die Berliner Mauer
Stadtgeschichte, SerienFreitag, 29. Juni 2007, 17:40 Uhr· von: Carpeberlin

Video: Die Berliner Mauer

Wir sind zu dem kleinen Stückchen, das noch übrig ist, gefahren, zur East Side Gallery an der Spree. Außerdem in diesem Film: Ein Westberliner und eine Ostberlinerin erzählen uns, wie sie die Mauer erlebt haben, als sie sich noch durch die ganze Stadt zog.

Todesstreifen - historische Aufnahme
Stadtgeschichte, SerienMittwoch, 02. Juli 2008, 09:14 Uhr· von: carpeberlin

Audio: Mauerspaziergang

Dieser Audio-Spaziergang beschreibt das Leben entlang der ehemaligen Berliner Mauer, die einst Ost- und Westberlin voneinander trennte.

Todesstreifen
Stadtgeschichte, Architektur, SerienDienstag, 10. Februar 2009, 17:56 Uhr· von: Carpeberlin

Mauerspaziergang

Hier wird eine Tour für einen Spaziergang entlang der ehemaligen Sektorengrenze vorgeschlagen, die bei schönem Wetter besonders zu empfehlen ist.

Edgar Wolfrum: Die Mauer
Stadtgeschichte, Architektur, KulturDonnerstag, 03. September 2009, 18:45 Uhr· von: Erik Müller

Wo die Mauer noch steht

Zwanzig Jahre nach Öffnung der innerdeutschen Grenze durchzieht noch immer eine Mauer eine Stadt, die Hauptstadt. Nur an wenigen Stellen ist sie durchlässig und ermöglicht einen kleinen Grenzverkehr. Die Bewohner des armen Ostteils besuchen hin und wieder den wohlhabenen Westen der Stadt, umgekehrt geschieht dies jedoch seltener. Was sich so unglaublich anhört im Jahre 2009 ist wahr, aber dazu später mehr.

Tanja Ries
KulturMittwoch, 26. Mai 2010, 12:37 Uhr· von: CarpeBerlin

Immer wieder Sonntags: Tanjas Nachtcafé

...mit Tanjas Ries - ab sofort schon ab 19:30 Uhr. "In Tanjas Nachtcafe fühlt man sich einfach wohl. Eine Art Peterchens Mondfahrt. Sie ist eine fabelhafte Gastgeberin, sieht elfenhaft schön aus und fügt über einen ausgezeichneten musikalischen Geschmack. Vor allem kann man wahnsinnig gut mit ihr lästern!" (Gerhardt Winterle; Agentur Rampensau)

Duke Dumont
Leben, KulturMittwoch, 26. Mai 2010, 15:04 Uhr· von: CarpeBerlin

Dry Guillotine im Maria am Ostbahnhof

Sie ist wild, sie beeindruckt, sie ruft Leidenschaft hervor, sie ist unkaputtbar und unschlagbar, sie macht was sie will, sie ist frei, und am Ende hinterlässt sie nur ein leicht kaltes Gefühl im Nacken. Die Dry Guillotine ist zum 10. Mal wieder am Start. Mit einem jubiläumsmäßigen Lineup! Am Samstag, 29. Mai ab 23 Uhr.

Berliner Mauer am 09.11.1989
Stadtgeschichte, PolitikSamstag, 08. November 2014, 15:21 Uhr· von: Nicolas Flessa

Vom Mauerfall zum Nena-Song

Wie es einer außergewöhnlichen Re-Inszenierung der alten Grenze gelingt, die plötzliche Heftigkeit von Geschichte am Ort ihrer Umbrüche wieder erfahrbar zu machen.